Schulgeschichte

Am 1. Dezember 1952 wurde die Spickelschule mit zwei Klassenräumen für die unteren drei Klassen eröffnet. Zuständig war „die Schule vor dem Roten Tor“.

Bis dahin mussten alle Spickelkinder in die Schule vor dem Roten Tor gehen.

1. Juni 1956: Richtfest für den ersten Pavillon der Herrenbachschule (jetziger Altbau). Das Gebäude war zunächst für vier Klassen ausgerichtet. Drei Jahre später wurden dort aber im Schichtunterricht neun Klassen unterrichtet.

10. März 1960: Feierliche Eröffnung des Neubaus Herrenbach-Spickel-Volksschule. Der Neubau umfasste 12 Klassenräume, teilweise mit Gruppenraum, je einer Garderobe, eine große Pausenhalle, Schulküche, Lehrerzimmer, Hausmeisterwohnung, Lehrsaal für Physik, Chemie, Zeichenunterricht, etc.

5. November 1960: Die neue Turnhalle wurde in Betrieb genommen.

1961 verfügte die Schule über 17 Klassenzimmer, 2 Klassen waren immer noch im Spickel ausgelagert.

1965 erfolgte ein Erweiterungsbau.

1966 erfolgte ein zweiter Erweiterungsbau.

1970 kamen 3 Pavillons mit je 2 Schulräumen im Herrenbach dazu.

1989 wurden in den Schulhöfen Hüpfspiele aufgemalt, Ballwände und ein Kletterturm beim Altbau errichtet.

Am 22. Juni 1990 stellte der TÜV fest, dass die Pavillons Asbest enthielten. Deshalb mussten 7 Klassen in andere Zimmer verlegt werden (z. B. in den Werkraum, in den Musiksaal, in die Aula, ins Haupthaus). Die 3. und 4. Klässler vom Spickel mussten ins Gebäude der Stammschule umziehen.

Mitte August 1990 entschied Bürgermeister Dr. Kotter, Fertigbauten als Ersatz anzuschaffen. Schließlich musste ein Satteldach errichtet werden.

September 1990 wurden zusätzliche Räume angemietet: Eine Klasse wurde in Sankt Andreas untergebracht, 2 Klassen im Sparkassengebäude in der Herrenhachstraße. Hauptschüler mussten im Schülerheim Don Bosco unterrichtet werden.
Am 28. Juni 1991 war das Schulfest mit Einweihung des Neubaus.

Bald stellten sich Mängel heraus. Das Dach war undicht. Es bildeten sich Pfützen in den Gängen. Die Zimmer waren zu dunkel, die Luft sehr schlecht. Es wurde mehrmals das Gesundheitsamt eingeschaltet. Schließlich musste ein Satteldach errichtet werden.

Im Sommer 1991 entstand im Spickel ein solider Pavillon.

2006 war die 50-Jahresfeier der Grund- und Hauptschule Herrenbach.

Am 12. Mai 2010 war der Spatenstich zum neuen Erweiterungsbau für die Ganztagesschule.

 

       

60 Jahre Grund- und Mittelschule Herrenbach!

Zum großen Jubiläum am 11. März 2016 gab es eine große Feier mit geladenen Gästen. Der Klassensprecher-Chor eröffnete den Vormittag mit Gesang, die Trommelgruppe begeisterte mit frischen Rhythmen und weitere Einlagen folgten.

Nach den Begrüßungsreden wurde offiziell das Büfett eröffnet. Die Kinder feierten den Geburtstag ihrer Schule mit einem bunten Programm und Stationen für alle Sinne. Zum Schluss bekamen die Schüler ein kleines Geburtstagspräsent zur Erinnerung an den Tag.

Freudig riefen die Kinder:
„Das war ein schöner Geburtstag, machen wir das nächstes Jahr wieder?“

Kinder  der AG „Fit for school“ backten zusammen mit Frau Knoll knusprige Waffeln und boten sie unseren Gästen an. Einfach lecker!

        IMG_3997