Kategorie-Archiv: Schulleben

Kinderkonferenz

Die 2. Kinderkonferenz im Schuljahr 2017/18 stand ganz unter dem Motto „Jeder Tag kann ein Geschenk sein“. In den Wochen vor Weihnachten hatten die Kinder in den Klassen Plakate gestaltet, die sie als Geschenke „verpackt“ hatten und auf denen sie die Momente festhielten, die für sie in den bisher vergangenen Wochen des Schuljahres wie besondere Geschenke waren. Die „Päckchen“ wurden in der Aula ausgestellt, um auch nach außen hin zu präsentieren, dass wir uns in der Herrenbach-Grundschule wohl fühlen und gemeinsam besondere Momente erleben.

In der Kinderkonferenz besuchten die Klassensprecher gemeinsam die Ausstellung und stellten einander gegenseitig die „Geschenke“ vor, die ihre Klassen erlebt hatten. Die Klassensprecher der 3b fotografierten die Ausstellung, da sie im vergangenen Schuljahr im Kunstunterricht den Umgang mit der Digitalkamera gelernt haben. Im Anschluss daran schrieben und malten Kinder der verschiedenen Jahrgangsstufen aus der Außenstelle im Spickel und aus dem Herrenbach in kleinen Gruppen gemeinsam auf, was sie erlebt hatten. Auch das gemeinsame Reflektieren und in Erinnerungen schwelgen war wieder ein besonderes Geschenk für alle Kinder. Sie waren beeindruckt davon, was unsere Schule neben dem Unterricht alles ausmacht und manch ein Kind erinnerte sich dabei an den Text des Liedes „Schule ist mehr“, das viele Klassen unsere Schule bereits gelernt haben.

Kinderkonferenz Übersicht

Und das haben die Klassensprecher aufgeschrieben: 

Dass wir Mathematik gemacht haben.

Wir gehen auf den Weihnachtsmarkt. 

Wir haben einen Waldspaziergang gemacht. 

Dass wir im Rathaus waren und den Sitzungssaal gesehen haben. Außerdem haben wir bei der Weihnachtspause viel Geld mit den Basteleien verdient.

Dass wir im Theater waren und dass wir den Froschkönig angesehen haben.

Dass wir im Niedrigseilgarten waren. Wir waren auch im Martini-Park und haben Momo angeschaut.Kiko_Youfarm 2

Dass wir viel Müll beim Ramadama gefunden haben. Im Botanischen Garten war es schön.
Kiko_MüllKiko_Botanischer Garten

Ich fand es toll, als wir bei Momo im Theater waren. 

Wir waren in der Stadtbücherei und es war schön. 

Wir waren im Schullandheim und haben ein Lagerfeuer gemacht.Kiko_Lagerfeuer

Dass meine Lehrerin ihren Hund mitgebracht hat. 

Die Weihnachtsfeier war schön. 

Das Müll Aufsammeln war schön. Und als wir ins Theater gegangen sind und Momo angeschaut haben.

Kiko_Momo

Ausstellung_Geschenke


Bläserklasse

Nach unseren langjährigen äußerst positiven Erfahrungen mit verschiedensten musikalischen Projekten und als Modellschule für erweiterten Musikunterricht sind wir stets daran interessiert, Musik auf vielfältigste Art und Weise in unser Schulleben einzubeziehen. Für uns ist Schule ein Ort, der den Kindern Kultur in unterschiedlichsten Formen nahe bringt und wir sehen dabei Musik als das verbindende Glied zwischen allen hier lebenden und lernenden Kindern.

Deshalb haben wir seit dem Schuljahr 2011/2012 eine Bläserklasse an unserer Schule für eine 3. Ganztagesklasse eingerichtet.

Das Konzept für die Bläserklasse wurde in enger Kooperation mit der Sing- und Musikschule Mozartstadt Augsburg erstellt.

In einer ersten Phase finden die Kinder gemeinsam mit den entsprechenden Fachlehrern das für sie passende Instrument heraus. Zur Auswahl stehen Querflöte, Klarinette, Saxophon, Trompete (Kornett), Tuba (Euphonium) und Posaune. Danach gibt es wöchentliche Register- und Orchesterproben sowie über das Jahr verteilte kleine Konzerte – auch innerhalb des Stadtteils. Ein Höhepunkt war der Auftritt im Goldenen Saal des Rathauses.

Dieses gemeinsame Musizieren bietet auf motivierende Weise jedem Schüler musikalische und damit auch persönliche Erfolgserlebnisse und das von der ersten Stunde an.

Durch das gemeinsame Proben wird nicht nur das Gehör sowie das richtige rhythmische Spiel geschult, sondern auch die Konzentrationsfähigkeit. Darüber hinaus fördert es Schlüsselqualifikationen, vor allem im sozialen Bereich, wie Teamfähigkeit, gegenseitige Rücksichtnahme und Hilfe.

 

Brigitta Sartorelli

16. September 2015

Der erste Schultag

Das ist ein besonderer Tag. Alle Kinder freuen sich, endlich in die Schule zu kommen und schreiben, lesen und rechnen zu lernen.

DSCN5993

Zuerst treffen sich Eltern und Kinder in der Aula der Grundschule. Nach einer gemeinsamen Begrüßung durch den Schulchor und einführende Worte von Frau Gärtner, der Rektorin, gehen alle Erstklässler mit ihren Lehrerinnen in ihren Klassenraum.

Was ist wohl in den Schultüten?

DSCN5998